Polizei Siegburg Unfassbar, was Jugendgruppe obdachloser Frau (62) angetan haben soll

Eine Obdachlose wurde an einer Parkbank von einer Jugendgruppe bedrängt. Das Symbolfoto zeigt einen Obdachlosen, der auf einer Bank schläft. 

Siegburg – Eine ältere Frau wurde Donnerstagabend (24. September) auf einer Parkbank in Höhe der Bushaltestelle Friedrich-Ebert-Straße von einer Jugendgruppe bedrängt. Als ein junger Autofahrer (28) den Vorfall gegen 21.35 Uhr im Vorbeifahren sah, wendete er sofort – und griff ein. 

Der 28-Jährige erkundigte sich zunächst nach dem Rechten. Als er jedoch ankündigte, die Polizei zu alarmieren, flüchteten die fünf bis sechs Jugendlichen in Richtung der Von-Stephan-Straße. „Dazu benutzten sie zwei Fahrräder und einen offensichtlich gemieteten E-Roller“, so Polizeisprecher Stefan Birk. 

An Parkbank in Siegburg: Obdachlose mit Steinen beworfen und geschlagen

Den Beamten schilderte die 62-jährige Obdachlose, die stark alkoholisiert war, dass sie und ihr Begleiter von den Jugendlichen mit Steinen beworfen worden seien. Anschließend seien die 15 bis 18 Jahre alten Verdächtigen zu ihr rüber gekommen und hätten sie mit einem Gegenstand geschlagen.

Aus ihren wenigen Habseligkeiten sollen die jungen Männer dann ihre Geldbörse mit wenigen Euro Bargeld geklaut haben. Sie gab gegenüber den eingesetzten Beamten an, dass die Flüchtigen ein südländisches Erscheinungsbild hatten. Danach verweigerte sie jegliche Kooperation mit der Polizei und lehnte eine medizinische Betreuung ab.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Leihroller in der Von-Stephan-Straße gefunden werden. Er wurde als Beweismittel sichergestellt.

Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall  und zu den beteiligten Personen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Siegburg unter 02241/541-3121.