Eskalation in Köln-Mülheim: Frau am helllichten Tag auf Wiener Platz schwer verletzt

Köln -

Eskalation im Kölner Stadtteil Mülheim: Am Montagmittag ist eine Frau laut Polizeibericht mitten auf dem Wiener Platz schwer verletzt worden.

Doch was war passiert? Die 38-Jährige wurde nach Polizeiangaben gegen 13.30 Uhr von einer Person durch einen Stich auf dem belebten Platz schwer verletzt – ein Angriff am helllichten Tag. Ob es sich bei der Tatwaffe um ein Messer handelt, ist offenbar unklar – denn die Polizei berichtet lediglich von einem „spitzen Gegenstand“.

Attacke auf Wiener Platz: Frau stürzt schwer verletzt Stufen hinab

Die Frau, die am Oberkörper verletzt wurde, stürzte nach der brutalen Tat einige Stufen hinab auf den Wiener Platz. Dort blieb sie verletzt auf dem Boden liegen. Rettungskräfte brachten das Opfer der Attacke schließlich zur Behandlung in ein Krankenhaus. 

Die Polizei hat bereits einen Tatverdächtigen im Visier und fahndet nach ihm. Der Verdächtige sei der Polizei sogar namentlich bekannt. Mehr Informationen gaben die Beamten bislang allerdings nicht preis – vermutlich, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

Messer-Attacke am Wiener Platz: Zuletzt im Oktober 2019

Erst Ende Oktober 2019 gab es einen ähnlichen Fall an derselben Stelle. Es geschah ebenfalls an einem Montag (22. Oktober 2019): Nach einem Streit zwischen zwei Männergruppen kam es am Wiener Platz in Mülheim zu einer Messer-Attacke. Damals richtete die Kölner Polizei eine Mordkommission wegen des Falls ein.  (dok)