Sex-Tat in Köln Männer gehen auf Frau am Aachener Weiher los und halten Partner fest

Tatort Aachener Weiher, hier ein Foto aus dem Jahr 2019. Was hier genau geschah, ist nach Polizeiangaben noch unkar. 

Köln – In der Nacht zu Sonntag ist eine junge Frau am Aachener Weiher von einer Gruppe junger Männer offenbar sexuell genötigt worden. Die Kölner Polizei sucht nach Zeugen und nach der mutmaßlich Geschädigten. Erst am Freitagabend war es am Aachener Weiher zu einer Attacke einer Männergruppe gekommen (hier lesen Sie mehr).

Ersten Erkenntnissen zufolge sollen Zeugen gegen 0.15 Uhr auf laute Schreie aus einem Gebüsch am Aachener Weiher aufmerksam geworden sein. Dort haben sie nach eigenen Angaben fünf bis sechs nicht vollständig bekleidete Männer im Alter von 20-25 Jahren gesehen, die eine etwa 18-jährige Frau festhalten haben.

Aachener Weiher in Köln: Täter offenbar vor Zeugen geflüchtet

Demnach wurde der Geschädigten ihre Sweatshirt-Jacke und ihr T-Shirt zerrissen. Ein etwa 18 Jahre alter, etwa 1,85 Meter großer, dunkel gekleideter Mann soll auf dem Boden gelegen und an Armen und Beinen festgehalten worden sein. 

Nachdem die Zeugen dazu stießen, sollen die muskulösen Angreifer von dem Pärchen abgelassen haben und in Richtung Aachener Straße weggelaufen sein. Die Frau wird als etwa 1,60 Meter große und blond beschrieben. Die Geschädigten des sexuellen Übergriffs sowie Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter der 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (red)